Falls die Schablone instabil ist

Wenn die Schablone nun ziemlich instabil ist und sich das Motiv noch nicht in den perfekten Formen zeigt, musst du sie stabilisieren. Bringe dazu testweise Heißkleber auf beide Seiten der Schablone auf und lasse ihn abhärten. Indem du die Klebestücke wieder abreißt, testest du auf welcher Seite der Kleber am besten hält.

Anschließend legst du die Schablone in ihre spätere Form. Danach kommt das Fliegengitter drauf. Mit einer Kreisbewegung schmierst du in Größe einer Zwei-Euro-Münze flach den Kleber auf die oberste rechte Ecke des Fliegengitters. In einem Abstand von ca. 3 - 4 cm bringst du auf dem kompletten Motiv Kleber auf. Auf Schwachstellen wie Inseln oder besonders belastete Zonen muss zusätzlich Kleber aufgebracht werden.

Nicht zu dicht auf den Rand schmieren. Nach dem Aushärten des Klebers, kann das Motiv testweise aufgerichtet werden

Sollte jetzt noch irgendwas nicht sitzen wie es soll, muss mit Kleber nachgeholfen werden. Achte dabei darauf, dass die Schablone stabil sein muss, damit es später keine bösen Überraschungen gibt! Nachdem du mit Heißkleber gearbeitet hast, kannst du die Schablone nicht mehr zusammenrollen oder knicken, da sich sonst der Kleber wieder lößt.