Bilder und Symbole auf Transparenten

Um Transparente zu verschönern oder einfach leeren Platz zu füllen, werden oft Bilder oder Symbole verwendet. Um diese in guter Qualität auf das Transparent zu bringen kann man sich entweder der Beamermethode bedienen oder mittels Stencils arbeiten. Es ist aber auch durchaus möglich Bilder mit Kreide vorzumalen und später einfach nachzuzeichnen. Für gute Ergebnisse braucht es hier aber etwas Übung und/oder Talent.

Der Tageslichtprojektor/Beamertrick

Wer die technischen Möglichkeiten hat, kann auch ganz professionell mit einem Tageslichtprojektor oder Beamer Transparente erstellen. Das Transpimotiv zuerst am Computer erstellen und dann mittels Beamer auf das Transpi projezieren. Das Verfahren ist auch mittels Tageslichtprojektor und bedruckbarer Folien praktizierbar. Das Transparent wird dazu an die belichtete Wandfläche gehängt. Wichtig ist, dass der Stoff keine Falten wirft und wirklich fest an der Wand hängt. Ihr könnt ihn entweder mit Reißzwecken anpinnen oder mit gut haftendem Tape ankleben. Hier gilt, lieber zu viel als zu wenig. Die Konturen der Grafik werden dann mit Bleistift nachgefahren. Ihr arbeitet am exaktesten, wenn ihr auf Augenhöhe malt. Da habt ihr den Stift am Besten im Blick und eure Arme ermüden nicht so schnell. Falls ihr euch vermalt, könnt ihr mit einem weichen Radiergummi ausbessern. Beim Radieren das Transpi nicht von der Wand reißen!

Wenn alles aufgezeichnet ist, und ihr mit dem Ergebnis zufrieden seid, könnt ihr das Transparent von der Wand nehmen und die Formen wie schon zuvor beschrieben ausmalen.