Datensicherheit rund um die N.S. Heute

Einige unserer Leser haben uns zurecht gefragt, was wir unternehmen, um unsere Kundendaten vor staatlicher Schnüffelei und Hacker-Angriffen zu schützen. Eine hundertprozentige Sicherheit herzustellen, das sei bereits gesagt, ist in der heutigen Zeit nahezu unmöglich. Aber wir unternehmen das Bestmögliche, damit unsere Kundendaten geheim gehalten werden.

HTTPS-Transportverschlüsselung

Die Bestellformulare für das Abo und für die Einzelhefte sind durch HTTPS gesichert. Dadurch können die Daten, die in die Bestellformulare eingetragen werden, nicht auf dem Weg von anderen Personen abgefangen werden.

Speicherung auf verschlüsselten Datenträgern

Natürlich befinden sich unsere Kundendaten auf einem verschlüsselten Datenträger – genauso die Sicherheitskopie. Im Falle einer durch welchen Vorwand auch immer bei uns durchgeführten Hausdurchsuchung mit Beschlagnahme unserer Datenträger wird es den Repressionsorganen des Regimes also nicht möglich sein, auf diese Kundendaten zuzugreifen.

Löschen der Kundendaten

Wenn Einzelhefte bestellt werden, werden die Kundendaten ca. vier Wochen nach der Bestellung wieder gelöscht. Wir speichern lediglich die Email-Adresse dauerhaft, damit wir Euch in unregelmäßigen Abständen einen Rundbrief zusenden können. Die Kundendaten unserer Abonnenten werden logischerweise dauerhaft gespeichert, doch wie schon erwähnt, befinden sie sich auf verschlüsselten Datenträgern. Wir bewahren unsere Kundendaten nirgendwo ausgedruckt in Textform auf.

Tipps zur Internetsicherheit

Wertvolle Hinweise zur Sicherheit im Weltnetz (und anderes!) gibt es bei den Kameraden von „Sicherheitshinweise für Nationalisten“: https://www.s-f-n.org

Original-Text von: NS Heute
Übermittelt durch: Schriftleitung

Anmerkung Schriftleitung:

Sehr vorbildlich von euch und vielen Dank für den Verweis zu uns!
 

Deine Werbung auf s-f-n.org, mehr Infos »

Keine Kommentare für “Datensicherheit rund um die N.S. Heute”

 

Hinterlasse einen Kommentar