SfN | Informationsblog

Gedanken zum Staatstrojaner

+++ BRD: In der Tat Überwachungsstaat +++

Buchstäblich in einer Nacht- und Nebelaktion hat der Bundestag die totale Kontrolle der Bürger ermöglicht. Der Staat kann nun zum Beispiel Kamera und Mikrofon in Ihrem Handy auf dem Nachttisch ansteuern, wenn er denn gegen Ihren Nachbarn wegen Steuerhinterziehung ermittelt. Es ist schier unglaublich.
Mittels Staatstrojaner dürfen nicht nur Terrorverdächtige oder Mitglieder der organisierten Kriminalität überwacht werden, sondern praktisch jeder unbescholtene Bürger. Heimlich kann der Staat einen Staatstrojaner auf Ihr Smartphone, Tablet, Notebook oder PC installieren, um Ihre gesamte Kommunikation auszuspähen. Und das eben auch dann, wenn gar nicht gegen Sie ermittelt wird, sondern nur gegen jemanden, mit dem Sie in Kontakt stehen.
Der zusätzliche Skandal: Das Gesetz war versteckt in einem anderen Gesetz. So hat die Bundesregierung ohne parlamentarische und öffentliche Debatte das mit Abstand weitreichendste Überwachungsgesetz in der Geschichte Deutschlands geschaffen. Deutschland ist damit im totalen Überwachungsstaat angekommen. Mit viel Bewunderung werden Nordkorea und China auf unser Land blicken.

Dieses heimlich installieren einer Software auf deinem Telefon oder dem Rechner ist so ne Sache. Es gibt unseres erachtens nur vier Möglichkeiten wie solch ein Staatstrojaner auf ein Telefon kommen kann.

1. Die Software wird ab Werk installiert. Halten wir (erstmal) für unwahrscheinlich aber leider nicht ausgeschlossen ..

2. Über Apps

3. Die Software wird durch sog. “Phishing” verteilt. D.h. die Betroffene Person muss sie sich durch einen Klick auf einen Verweis selber herunterladen und installieren (dies passiert i.d.R. unbemerkt)

4. Wenn das Telefon offen herumliegt und der Besitzer unaufmerksam ist kann es durch dritte komprominttiert werden.

An Nr. 1 wäre nicht wirklich etwas zu machen .. ausser vielleicht auf andere Telefone auszuweichen.

Punkt 2 ist natürlich etwas spekulation aber ein Staatstrojaner kann auch Teil einer App oder eines Updates einer App sein. Wir empfehlen mit den Apps auf dem Telefon sehr, sehr sparsam umzugehen. Installiert nur was ihr wirklich braucht und schaut euch selbst bei diesen Apps die Berechtigungen gut an.

Punkt 3 kann leicht begegnet werden. Keine Verweise anklicken oder auf Weltnetzseiten gehen die man nicht kennt und was auch sehr wichtig ist, nichts ungefragt herunterladen (wenn du z.B. von einem Freund ungefragt eine Datei geschickt bekommst)

Punkt Nr. 4 ist noch schneller und mit wenigen Klicks zu realisieren: Verschlüsselt das Telefon und die dazugehörige SD Karte mit starken Passwörtern! Dennoch soltet ihr das Telefon nicht unbeaufsichtigt herumliegen lassen.

Hier ist noch zu sagen: Wenn dein Telefon mal von der Polizei beschlagnahmt wurde ist es verbrannt. Auch wenn das Teil verschlüsselt war und ist raten wir dir zu einem neuen Telefon. Sicher ist Sicher ..

Natürlich gelten diese Tipps genauso für den Rechner der in deinem Zuhause steht!

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl der abgegebenen Bewertungen:

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Sie nicht hilfreich war!

Lasst uns diesen Beitrag verbessern!

1 Kommentar

  • Wir bitten nach wie vor alle aufrichtigen Aktivisten, die [url=https://www.s-f-n.org/blog/widerstand-gegen-den-staatstrojaner-mit-diesen-starken-betriebssystemen]hier genannten Systeme[/url] ab sofort konsequent und dauerhaft einzusetzen.

    Jeder Nationale hat die PFLICHT, seine Kameraden über den Tor Browser und Tails zu informieren und dadurch sicher zu stellen, dass Trojaner und Spitzel keinen Zugang mehr in unsere Netzwerke erhalten. Alternativ darf auch gern folgender Verweis zur Verbreitung auf Demonstrationen, direkten Gesprächen und nationalen Foren genutzt werden: https://logr.org/selbstschutz/widerstand-gegen-den-staatstrojaner. Danke für Eure kräftigende Mithilfe!

    Eure SELBSTSCHUTZ-Aktivisten

    0

    0

Bist du mit dem Tor-Netzwerk verbunden?
Nein - Du benutzt kein Tor
Schriftleitung

Schriftleitung

Der Arbeitskreis Sicherheit ist ein, 2009 entstandener, kleiner Zusammenschluss von Aktivisten. Über den Namen Schriftleitung veröffentlichen wir unsere Mitteilungen.

Inhalte melden

Beiträge, Kommentare und sonstige Veröffentlichungen in dem SfN Informationsblog werden vor dem Hintergrund der gültigen Gesetzgebung in der BRD überprüft. Sollte dennoch der Verdacht bestehen, dass ein Beitrag gegen Gesetze verstoßen könnte und / oder Beschwerden sonstiger Art vorliegen, wird gebeten, die Redaktion zu kontaktieren, um den bedenklichen Inhalt zu überprüfen bzw. entfernen.