SfN | Informationsblog

Hausdurchsuchung beim Volkslehrer

Nicht nur in Dortmund gab es gestern unschönen Besuch. Auch Nikolai Nerling – aka “Der Volkslehrer” hatte eine Hausdurchsuchung. Bei ihm ging es nicht um ein sog. “Hassposting” im Netz. Ihm wurde vielmehr ein Presseausweis zur Last gelegt. Dieser Presseausweis war schein einmal das Ziel von polizeilichen Ermittlungen, die aber im Sande verliefen und eingestellt wurden.
Nikolai war zum Zeitpunkt der Durchsuchung nicht zuhause und erfuhr erst später durch das öffnen des Briefkastens von dem “Besuch”. Den Rest seht ihr im neuen Video vom Volkslehrer, Nikolai.

Nichtsahnend leerte ich heute meinen Briefkasten, um danach in meine Wohnung zu gehen, Doch was ich dort auffand, änderte die Situation gravierend. Doch sehet und höret selbst.


Add comment

*

code

Werbung