Du bist hier:
Startseite » Blog » Küssel kommt frei

Küssel kommt frei

Gottfried Küssel ist Österreichs prominentestes Justizopfer und Langzeit-Gesinnungshäftling. Insgesamt mehr als 15 Jahre musste er bereits wegen seiner Gesinnung hinter Kerkermauern verbringen.

Sein Anwalt dazu:

Insgesamt ist er sieben Jahre und neuen Monate gesessen, also so lange, wie es das Oberlandesgericht Wien festgesetzt hat.

Küssel war Anfang 2011 inhaftiert worden und ist dann fast drei Jahre in menschrechtswidrig langer Untersuchungshaft gehalten worden, ehe er ohne Grundlage wegen sogenannter nationalsozialistischer Wiederbetätigung verurteilt worden war.

Er soll gemeinsam mit Mittätern mehr als zwei Jahre lang die bei Jung und Alt beliebte Website alpen-donau.info betrieben haben. Die Website gilt bis heute als erfolgreichster Versuch der Nachkriegszeit, Nachrichten aus nationaler sicht zu verbreiten und soll ein Vorbild vieler Metapolitik-Gruppen in Österreich sein.

Wir müssen unsere Leser warnen, in Österreich herrscht weder Rede- und Meinungsfreiheit noch Rechtssicherheit. Gerade das Schicksal Küssels sollte allen zur Warnung dienen. Allerdings werden sich die Zeiten auch noch ändern und die Büttel werden ihr Fett noch abbekommen, wenn sie vor Gericht stehen.

Original-Text von: Gefangenenhilfe
Übermittelt durch: Schriftleitung

 

Deine Werbung auf s-f-n.org, mehr Infos »

Keine Kommentare für “Küssel kommt frei”

 

Hinterlasse einen Kommentar