Schlusswort

Diese Broschüre soll eine erste Hilfe für alle sein, die Interesse an Bezugsgruppen haben. Es ist eine erste Ausarbeitung und sicher werden einige, die sonst nie auf die Idee gekommen wären etwas Produktives zur Bewegung von sich aus beizutragen, ihren Senf dazu abgeben. Davon lassen wir uns aber nicht blenden. Wir sind stolz darauf, dass wir es geschafft haben, alle Ideen und Aspekte die uns eingefallen sind, zu Blatt zu bringen. Wenn ihr weitere Anregungen habt oder Erfahrungen sowie berechtigte Einwände, schreibt uns an akbildung@0x300.com . Auch wenn es oft genug schon gesagt wurde: Das sind alles Ideen. Nehmt sie auch so hin. Kombiniert alles nach Belieben und entdeckt eure eigenen Strategien - wir wollten unsere mitteilen, damit auch andere etwas davon haben. Wer immer nur stänkert aber selbst nichts gebacken bekommt, kann uns gestohlen bleiben. Wir wünschen sehr, sehr, sehr viel Spaß und Erfolg bei der Umsetzung, aber vor allem bei den Übungen!

Unser politisches Streben ist kein Zuckerschlecken, da ist jedes Lachen und jede Freude Gold wert. Gönnt euch diese schönen Momente! Und damit meinen wir nicht die Momente, bei denen wir da sitzen und nichts tun. Viel geiler sind Tage, an denen wir total fertig von Aktionen kommen und wieder wissen, weshalb wir diesen Weg gehen. Gegen die Repression hilft nur Solidarität und Humor. Eine Menge. Von beidem. Abschließend noch einige Hinweise: Wir arbeiten ehrenamtlich und geben sehr viel Zeit, Nerven und auch Geld dafür aus, anderen den Weg zu erleichtern und ihnen zu helfen. Bitte respektiert das und spendet ruhig auch kleine Beträge, Büromaterial, Bücher, ... An den Arbeitskreis könnt ihr euch gerne wenden, dieser vermittelt Spenden dann an Lesekreise, Aktionsgruppen und und und. Zehn Euro tun nicht weh, schließlich musstet ihr auch nicht das Risiko, die Arbeit und das Herzblut investieren. Unsere Leute bleiben am Ende auf den Klagen sitzen um euch zu schulen! Also, bringt euch ein und gebt denen, die bei der Verbreitung helfen, ein bisschen was. Wir sind kein Verein und keine Tafel!

Zum Thema Sicherheit wurde ein gesonderter Leitfaden herausgegeben. Unter dem Titel Verhalten gegenüber Polizei und Justiz wird eine Broschüre bereitgestellt, die im Notfall sehr nützlich sein kann. Auch zum Thema Verhalten bei einem feindlichen "Outing" gibt es bereits ein Heft. Besorgt euch diese und verbreitet, verbreitet, verbreitet. Bildung soll man nicht sammeln, sondern allen mitteilen - sonst bringt auch unsere ganze Arbeit nix!