Grundlagen

Zusammensetzung

Mehr als 15 Personen machen für eine Bezugsgruppe nicht sehr viel Sinn, lieber solltet ihr diese Gruppe dann in zwei kleinere Gruppen unterteilen.

Erste Grundlagen

Ihr müsst euch klar werden, wieso ihr euch in einer Bezugsgruppe z.B. für eine Demonstration organisiert. Vorher jedoch solltet ihr euch erst einmal kennenlernen und vertrauen, denn nur dann könnt ihr auch tatsächlich effektiv handeln. Mit anderen Leuten auf Demo sollte niemand unnötig Privates quatschen, aber in der Bezugsgruppe ist es wichtig, dass ihr euch kennt. Mindestens die politischen Antriebe und Ansichten müsst ihr austauschen und dann besprechen, mit welchem Ziel ihr die Aktion macht. Begebt ihr euch bewusst in die Grauzone des BRD-Rechts, sollte auch eine geistige Standhaftigkeit eurer Kameraden vorausgesetzt sein.