Empfehlenswerte Distributionen für Einsteiger bis Fortgeschrittene

  • MX Linux: MX Linux basiert auf Debian GNU/Linux (Stable) und antiX-Komponenten. Erklärtes Ziel der Distribution ist die Bereitstellung eines eleganten und effizienten Desktops, mit Fokus auf Stabilität, einfacher Konfiguration und Geschwindigkeit - was dem Projekt auch mühelos gelingt. Da ein Nutzer während der Installation allerdings ein paar Entscheidungen zu treffen hat, ist es nicht für jeden Anfänger geeignet. Ist die Installation geschafft, dürften sich insbesondere Windows-Nutzer mühelos auf dem neuen Desktop zurechtfinden. Anders als Linux Mint oder Ubuntu arbeitet MX Linux (größtenteils) direkt mit den unveränderten (Software-)Paketen von Debian GNU/Linux. Dies wirkt sich insgesamt positiv auf die Stabilität und insbesondere die Sicherheit des Systems aus. Wer bei der Einrichtung oder dem Betrieb Hilfe benötigt, der findet im MX Linux Forum, der Anleitung oder dem Wiki meist den passenden Ratschlag.
MX Linux ist mein persönlicher Favorit für all jene, die ein stabiles, schnelles und benutzerfreundliches Linux suchen.
  • Manjaro Linux: Manjaro Linux basiert auf&xnbsp;Arch Linux&xnbsp;und ist ebenso wie Linux Mint auf Benutzerfreundlichkeit bzw. einen einfachen Einstieg ausgelegt. Nach meiner Auffassung eignet sich Manjaro allerdings nur eingeschränkt für Anfänger. Ein klein wenig Hintergrundwissen bzw. IT-Affinität sollte man mitbringen, um mit Manjaro in die Linux-Welt einzusteigen. Wie auch Mint und Ubuntu beinhaltet Manjaro standardmäßig proprietäre (nicht quelloffene) Elemente wie Multimedia-Codecs oder Treiber. Sowohl das Manjaro-Wiki als auch das offizielle Forum sind eine gute Anlaufstelle bei Fragen oder Problemen.