5 Gründe auf den Internet Explorer zu verzichten

Der Internet Explorer ist unsicher

Es gibt Unmengen von Sicherheitslücken, durch die sich meistens lokale Daten einsehen und bearbeiten lassen. Wer das nicht glaubt, sollte sich unbedingt die Liste der gefundenen Lücken anschauen.

Falsche Seitendarstellung

Der Internet Explorer zeigt moderne Seiten nicht immer korrekt an. Andere Netzbetrachter halten sich besser an die Standards und bieten somit dem Webdesigner mehr Freiheit, seine Seiten zu gestalten.

    Beispiel 1:

    Sämtliche bekannte Netzbetrachter können stufenlose PNG-Transparenz ausser der Internet Explorer.

    Beispiel 2:

    So sollte es aussehen (screenshot mit dem Firefox gemacht)

    So schaut es im Albtraum aus, mh, ich meine im Internet Explorer:

    Auch die CSS-Unterstützung beim Internet Explorer ist schlecht implementiert. Es wäre zu viel alles aufzulisten, aber unter www.positioniseverything.net/explorer.html findest du eine gute Zusammenfassung der schlimmsten Fehler.

Kein Open Source

Internet Explorer ist nicht Open Source, das heißt, dass sein Quellcode nicht frei verfügbar ist. Bei Open Source-Netzbetrachtern kann jeder den Quellcode anschauen, der Vorteil ist klar:

Wenn mehr Leute den Quellcode anschauen, werden auch mehr Fehler gefunden, der Netzbetrachter ist sicherer.

Außerdem kann jeder seine Erweiterungen dazugeben, wodurch der Netzbetrachter immer besser wird.

Nicht Plattformunabhängig

Der Internet Explorer ist Plattformabhängig. Microsoft liefert den Internet Explorer nur für Windows und Mac aus, die Mac-Version wird aber (zum Glück) nicht mehr weiterenwickelt. Neuere Internet Explorer sollen sogar eine aktuelle Windows-Version verlangen und zwar nicht, weil sie auf den älteren Betriebssystemversionen nicht mehr laufen würden, sondern weil Microsoft den Benutzer dazu zwingen will, sich eine neue Windows-Version zu kaufen. Alternative Netzbetrachter laufen auf verschiedenen Plattformen wie Linux, Mac, BeOS und benötigen nicht die aktuellste Version des jeweiligen Betriebssystems.

Wenig Funktionen

Mit dem Internet Explorer entgehen dir eine Menge sehr nützlicher Funktionen, die du von Firefox kostenlos haben kannst.

Der Internet Explorer besitzt kein Surfen mit Tabs, keine Intelligente Suche, keine Live-Lesezeichen, keine intuitive und anpassbare Bedienung, keine so guten Erweiterungsmöglichkeiten, um nur mal die wichtigsten aufzuzählen.