Java

Diese Netzseite ist komplett ohne aktives Java bedienbar!

Deine aktuelle Einstellung:

Java ist

Java wurde von der Firma Sun als plattformübergreifende Programmiersprache entwickelt. Beim ihrem Einsatz auf Weltnetzseiten lädt der Besucher ein kleines Java-Applet, das auf seinem Rechner abläuft. Häufig nutzen Web-Designer solche Applets für zusätzliche Dienste wie Laufbänder mit Newsticker-Meldungen oder drehbare 3D-Darstellungen. Aber auch komplexere Anwendungen, beispielsweise mit Datenbankabfragen, lassen sich in Java realisieren.

Die Java-Programme laufen dabei in einer so genannten Sandbox ab. Das bedeutet, die Applets laufen in einer in sich geschlossenen Umgebung, der Java Virtual Machine (JVM), die keinen Zugriff auf lokale Ressourcen wie Dateien oder Programme hat. Durch dieses Konzept ist Java eigentlich eine sichere Technologie - leider schleichen sich auch bei der Implementierung der JVM gelegentlich Fehler ein, die zu Sicherheitslücken führen. Dann können spezielle Java-Applets beispielsweise doch auf lokale Dateien zugreifen. In der Vergangenheit sind mehrere solcher Sicherheitslücken bekannt geworden.

Java kann in allen Netzbetrachtern separat aktiviert beziehungsweise deaktiviert werden.

Wegen einer aktuellen Sicherheitslücke solltest du Java derzeit nicht einsetzen.

Falls Java oben als "aktiv" angezeigt wird, deaktiviere die Erweiterung im Netzbetrachter oder deinstalliere Java komplett:

Unter Opera erreicht man die Plugin-Verwaltung durch die Eingabe von:

opera:plugins

in die Adressleiste. Beim Internet Explorer genügt das Deaktiveren der Plug-ins unter "Add-Ons verwalten" nicht. Wer den IE einsetzt, sollte Java daher besser vollständig über Systemsteuerung/Software deinstallieren.