JavaScript blockieren mit NoScript

Im Normallfall wird kein seriöser Webseiten-Betreiber versuchen, mit Javascript groben Unfug anzustellen - schließlich sollst du ja mal wieder bei ihm reinschauen....

Wer aber häufig auf Seiten mit undurchsichtigen Inhalten - insbesondere aus fremdsprachlichem Ausland - unterwegs ist, der sollte Javascript allerdings wohl besser deaktivieren!

Oft wird Malware über Skripte von Drittanbieter in eine Seite eingeschleust; mit NoScript kein Problem, wenn man nur Skripte von der eigentlichen Seite zulässt. Außerdem gibt es noch einen Schutz vor potentiellen Cross-Site-Scripting oder kurz XSS Attacken.

Eine genauere Beschreibung was es mit einer XSS Attacke auf sich hat, findest du im Kurzleitfaden Datenschutz.

Hier gezeigte Programmversion: 2.6.4.4

Als erstes öffnst du den Firefox Netzbetrachter, gehst auf Extras und klickst dann auf Add-ons.

Es hat sich nun der Add-ons-Manager geöffnet und du gibst in das Suchfeld NoScript ein und bestätigst mit Enter.

An der ersten Stelle ist auch schon das gesuchte Add-on. Nach einem Klick auf Installieren läd Firefox das kleine Helferlein herunter und installiert es.

Nach der Installation muss der Firefox Netzbetrachter neu gestartet werden damit das Add-on aktiv wird.

Wenn Firefox nun wieder offen ist und du eine Seite besuchst wirst du merken das NoScript aktiv ist. Wie du auf dem Bild siehst wird z.B. auf unserer Seite der Slider u.a. nicht angezeigt, dafür aber ein Hinweistext. Am unteren Bildschirmrand kommt der Hinweis, das momentan Scripte verboten sind, links neben der Adresszeile siehst du das NoScript Symbol.

Wie bei jeder White-List, muss sie erstmal eingerichtet werden. Dazu gehst du jetzt zum Beispiel auf s-f-n.org. Klickst du nun auf das NoScript Symbol kannst du auswählen das alle Beschränkungen aufgehoben werden sollen. Das heißt auf der Seite werden alle Skripte erlaubt, auch die Skript Teile die auf andere Seiten verweisen. Deshalb ist das nicht unbedingt notwendig. Bei uns klickst du zum Beispiel nur auf "s-f-n.org" erlauben.

Um Skripte zu verbieten, musst du einfach wieder auf das NoScript Symbol klicken, und in der Liste dann "name.TLD verbieten" anwählen.

Jedesmal wenn nicht alle Skripte auf einer Seite erlaubt sind gibt NoScript eine Meldung aus, diese lässt sich aber ganz ausblenden, oder sie blendet sich nach beliebigen Sekunden automatisch aus. Klicke dazu in dieser Leiste auf Einstellungen und dann abermals auf Einstellungen. Da musst du dann in den Reiter "Benachrichtigungen", dort kannst du ganz oben bei der Checkbox "Informationsleiste anzeigen, wenn Skripte blockiert werden" auswählen, ob sie angezeigt werden soll oder nicht. Wenn du willst das sie sich automatisch ausblendet, musst du die 3. CheckBox von oben auswählen, und dort dann deine gewünschte Sekunden Zahl eingeben. Klicke dann auf "Ok".

NoScript ist im Firefox aufjedenfall ein Skript, das nicht fehlen sollte. Auch wenn es am anfang nervig ist die White-List zu erstellen, so ist es aber im Vergleich zum großen Schutz vor Malware, eine Kleinigkeit.