Einrichtung von Thunderbird

Als ersten Schritt fragt dich Thunderbird ob du Daten und Einstellungen vom vorinstallierten Outlook Express übernehmen möchtest was du verneinst.

Nach dem Start des Programms wirst du gefragt ob du eine neue eBrief Adresse anlegen, oder deine alte benutzen möchtest. Wir Überspringen dies uns nutzen unsere eigene Adresse.

Jetzt bekommst du ein Fenster angezeigt, was dir bei der Einrichtung hilft. Dort gibst du deinen Namen, die zu verwendende eBrief Adresse und das zugehörige Passwort ein und bestätigst mit Weiter

Nun versucht Thunderbird anhand einer Datenbank herauszufinden, welches die richtigen Server sind und trägt sie bei Gelingen gleich ein. Es kann aber auch passieren, dass nicht die richtigen gefunden werden. In diesem Fall klickst du auf "Bearbeiten" und gibst die richtigen Server ein.

Der "Posteingangs-Server" kann entweder ein IMAP-Server oder ein POP3-Server sein, der Postausgangs-Server ist immer ein SMTP-Server. Der Unterscheid zwischen IMAP und POP3 ist, das bei IMAP die Nachrichten direkt auf dem Server verwaltet werden, also demnach immer auf dem Server bleiben, und bei POP3 die Nachrichten in der Regel komplett heruntergeladen werden. Wobei aber Thunderbird die Möglichkeit bietet, die Nachrichten entweder für einen bestimmten Zeitraum oder für immer auf dem Server zu belassen.

Die richtigen Server findest du in der Regel bei deinem eBrief Anbieter oder in dieser Liste. Solltest du immer noch nicht fündig geworden sein, dann hilft nur noch die Benutzung der Suchmaschine deines Vertrauens. Verwende dabei den Namen deines Anbieters und Stichwörter wie POP, POP3, IMAP, SMTP oder Mail-Server. Die Zahlen dahinter werden "Ports" genannt und sind meist auch bei den entsprechenden Anbietern zu finden.

Hinter den Zahlen steht dann sowas wie "SSL/TLS" oder "STARTTSL", welches Verschlüsselungsmethoden sind die aber nur den Weg einer Nachricht vom Klient (Thunderbird) zum Server (Dein Anbieter) verschlüsselt senden. Sobald aber der Server die Nachricht an den Empfänger weiterleitet kann wieder jeder mitlesen, was wir schreiben. Welche Methoden wir nutzen wollen oder können ist jedem selbst überlassen oder wird vom Anbieter vorgeschrieben. Nicht jede Methode wird von den eBrief Anbietern angeboten. Da hilft nur testen. Bestätige mit Fertig deine Einstellungen.