Das Problem: Schlüssel Echtheit

Stellen wir uns zwei Leute vor, Anja und Martin. Die wollen sich PGP-Verschlüsselte eBriefe schicken. Anja erzeugt also einen Schlüssel, den wir mal Anja-1 nennen, und schickt ihn per eBrief an Martin. Martin erzeugt auch einen - Martin-1, den er per eBrief an Anja schickt.

So weit die Theorie. Die Schlüssel wurden abgeschickt und liegen auf irgendeinem Mail-Server im Netz. Und jetzt wirds spannend.