Temporäre eBrief Adressen

Im Gegensatz zu Wegwerf-eBrief-Adressen muss man eine temporäre eBrief Adresse zuerst auf der Webseiten des Anbieter erstellen, die dann für 10min bis zu mehreren Stunden gültig ist. Erst danach kann diese eBrief-Adresse verwendet werden. Bei Bedarf kann die Verfügbarkeit der eBrief Adresse mehrfach verlängert werden.

  • 10minutemail.com (10min gültig, keine Cookies und kein JavaScript nötig)
  • Tempsky (15min gültig, Session-Cockies müssen freigegeben werden, gewünschte eBrief Adresse kann festgelegt werden)
  • Tempmailer.de (60min gültig, Session-Cockies müssen freigegeben werden)
  • freemail.ms (24h gültig, Session-Cockies müssen freigegeben werden)
  • emailisvalid.com (15min gültig, Session-Cookies und JavaScript freigeben)
  • edv.to (15min gültig, Session-Cookies freigeben)
  • tempemail.co.za (30min gültig, Session-Cookies freigeben)
  • Squizzy.de (60min gültig, Session-Cookies freigeben)
  • FakeInbox (60min gültig, Session-Cookies freigeben)
  • topranklist.de (6 Stunden gültig, Session-Cookies freigeben)
  • ieh-mail.de (24 Stunden gültig, Session-Cookies und JavaScript freigeben, HTTPS zum Abrufen der eBriefe, API für Anbindung eigener Anwendungen)

Um eine temporäre Adresse für die Anmeldung in einem Forum o.ä. zu nutzen, öffnet man als erstes eine der oben angegebenen Weltnetzseiten in einem neuen Browser-Tab. Session-Cookies sind für diese Seite freizugeben, mit JavaScript sind die Webseiten oft besser bedienbar.

Nachdem man eine neue temporäre eBrief-Adresse erstellt hat, überträgt man sie mit Copy & Paste in das Anmeldeformular uns schickt das Formular ab. Dann wechselt man wieder zu dem Browser-Tab der temporären eBrief Adresse und wartet auf den eingehenden Bestätigungs-eBrief. In der Regel einhält dieser eBrief einen Link zur Verifikation. Auf den Link klicken - fertig. Wenn der Browser-Tab mit der temporäre eBrief Adresse geschlossen wurde, hat man keine Möglichkeit mehr, ankommende eBriefe für diese Adresse zu lesen.