Schutz gegen Tränengas

  • Die Augen werden am besten durch eine dichtschließende Brille geschützt.
  • Kontaktlinsen rausnehmen, denn das Gas kann sich darunter festsetzen. Wenn du Linsen trägst, dann nimm eine Brille mit, damit du auch nach einem Gaseinsatz was siehst.
  • Zum Schutz der Atemwege bietet sich ein trockenes, feingewebtes Halstuch an, es muss jedoch trocken (!) sein und häufig gewechselt werden.
  • Deine Haut schützt am besten wasserdichte Kleidung.
  • Lederklamotten sollten ausreichend gefettet sein. Beim Kragen ist zu achten, dass nichts reinlaufen kann. Der feuchtwarme Hautkontakt mit CN/CS bewirkt großflächige Reizungen.
  • Plastik- und Öljacken sind auf die Dauer problematisch, weil sie die Haut nicht atmen lassen und ein Hitzestau droht.
  • Faserpelzjacken auf keinen Fall tragen, denn sie bieten den Tränengasmolekülen Halt.
  • Weil CN fettlöslich ist, solltest du dein Gesicht nicht einkremen (auch keine Schminke, Salben usw.). Auf diese Weise gelangt das Tränengas schneller in die Poren der Haut.