Mit wem formiere ich eine Bezugsgruppe?

Die einfachste Antwort auf diese Frage ist: mit Leuten, die du kennst und die eine ähnliche Einstellung zu einer Sache haben, zu der du arbeiten willst. Das können Leute sein, die du aus dem Kameradenkreis oder vom Arbeitsplatz kennst, mit denen du Abends weggehst oder mit denen du zusammenwohnst. Der wichtige Punkt dabei ist, daß du eine Beziehung zu den Leuten hast, die über das politische Anliegen hinausgeht und daß du diesen Leuten vertraust (und sie dir).

Ein wichtiger Anfangspunkt um eine Bezugsgruppe zu gründen ist, sich einmal klarzuwerden, welche Standpunkte jeder Einzelne in der Frage eures speziellen Engagements hat. Das kann passieren, indem ihr nach einem gemütlichen gemeinsamen Essen über die Sache diskutiert oder auch indem ihr gemeinsam an einem Aktionstraining teilnehmt.

Ihr solltet alle eine gemeinsame Vorstellung entwickeln, was ihr euch von der jeweiligen Kampagne erwartet, wie eure Arbeit aussehen soll und welche Unterstützung von außerhalb ihr benötigen werdet und auch welche Unterstützung für Andere ihr anbieten könnt. Es hilft sehr, wenn ihr euch über einige wichtige Punkte geeinigt habt: wie aktiv ihr sein wollt, wie gewaltfrei, wie weit ihr bereit seid, eine Festnahme zu riskieren oder was eure allgemeine politische Perspektive ist, falls ihr die Gruppe wieder verlassen möchtet.