Selbstschutz und Zugehen auf Personen

  • Grundsätzlich treten Ordner in Zweiergruppen auf, wobei sich einer etwas hinter dem agierenden Ordner hält
  • Vor dem Zugehen auf einzelne Personen oder Gruppen grundsätzlich per Funk die restlichen Ordner informieren und weitere Ordner anfordern
  • Nähere dich anderen Personen seitlich und nicht frontal und bleibe im 45° Winkel zur Person stehen in einem Abstand von 0,5 bis 1 Meter (Sinn Vermeidung Direktkonfrontationssituation, Sicherheitsabstand und Wahrung der “persönlichen Zone” des Angesprochenen)
  • Sprich eine Person immer persönlich und einzeln an mit lauter und deutlicher Stimme und schaue der Person dabei in die Augen
  • Beleidige nicht und drohe niemandem
  • Zeige in angespannten Sitautionen Deine leeren Handflächen in Schulterhöhe (wirk deeskalierend)
  • Lass Dich nicht einschüchtern, Du bist Respräsentant der Veranstalter, außerdem sind die angeforderten weiteren Ordner (s.o.) auf dem Weg zu Dir
  • Vermeide Körperkontakt, dies wird oft als Grenzüberschreitung aufgefasst und kann zu weiteren Aggressionen führen
  • Wenn Du ernsthaft bedroht wirst und es möglich ist, flüchte bzw. gehe der Situation aus dem Weg