Wovor haben die Polizeibeamten und die Herrschenden Angst ?

Das System, das diesen Apparat gegen dich mobilisiert, hat doppelte Angst. Sie wissen, dass ihre Tage gezählt sind, wenn du zu stark wirst. Ihre Stärke basiert auf Gewalt und auf der Demonstration von Gewalt. Dadurch wollen sie ihre Angst vor dir und deiner Idee verringern

Dazu kommt die Angst derjenigen, die Helfer der Herrschenden sind: Die Beamten. Du wirst sie auch in Verhören immer wieder beobachten können. Sie wollen das treffen und vernichten, was sie für deinen Stolz halten. Es gehört zu den traditionellen Praktiken der Verfolgungsorgane, zunächst zu versuchen, den Festgenommenen oder Gefangenen in seiner Persönlichkeit, seinem Stolz und seiner Menschenwürde zu vernichten. Er soll in eine Situation gebracht werden, in der er sich selbst nicht mehr achten kann. Er soll weinen, schreien oder um Gnade bitten. Er soll einen Begriff von totaler Macht - und Hoffnungslosigkeit bekommen.

Du musst dich darin üben, deinen Stolz auf eine andere Grundlage zu stellen

Überlege dir genau, woran es liegt, dass dich Beamte, deren Funktion du rational genau einschätzen kannst, überhaupt beleidigen können. Du weißt, dass es eigentlich überhaupt keine Bedeutung für dich haben kann, was ein Polizist in einer solchen Situation zu dir sagt. Tatsächlich sind in uns aber eine ganze Reihe von Denk- und Verhaltensweisen lebendig, die sich nicht vom Verstand her wie durch einen Knopfdruck abschalten lassen.

Im Lauf der letzten Jahre hat es sich gezeigt, dass gerade diejenigen Leute am wenigsten gegen derartige Angriffe gewappnet waren, die meinten, ihre akademische "Überlegenheit" von Bildung und Herkunft, ihr politisches Bewusstsein und die Freizügigkeit ihrer Lebensweisen machten sie dagegen immun. Diese Leute haben lernen müssen, dass in den Festnahmesituationen gerade diese "Überlegenheit" nicht zählt, sondern völlig unwirksam ist.