Datenversand durch Windows verhindern

Letzte Aktualisierung am 16.10.2017

Microsofts Informations-Hunger ist enorm: Ohne uns zu informieren, überträgt Windows Daten an Microsoft. Beunruhigend daran ist, dass die Übertragung im Hintergrund abläuft und nur schwer zu ermitteln ist, was genau übertragen wird.

Microsoft überlässt es dabei großzügiger Weise jedem, den Großteil der Einstellungen anzupassen, verbirgt diese aber in unzähligen Menüs, die die wenigsten "Standardanwender" absuchen möchten. Das Programm soll daher eine Hilfe sein, die verfügbaren Einstellungen relativ übersichtlich darzustellen und die gewünschten Optionen bei Bedarf zu setzen. Auch die nervenden automatischen Updates von einigen Programmen können, nach Rückfrage, abgestellt werden. Das hat nicht nur einen Sicherheitsaspekt auch die Programme starten daraufhin schneller.

XPAntiSpy unterstützt zur Zeit leider kein Windows 10.
Um dein Windows 10 dennoch absichern zu können, kannst du auf WinPrivacy zurückgreifen. Der Aufbau dieses Programms ist identisch mit XPAntiSpy



Deine Werbung auf s-f-n.org, mehr Infos »