SfN | Hauptseite

Wie erstellt man Wurfschnipsel

Wurfschnipsel sind eine sehr effektive Methode um schnell eine spontane Aktion abzuwickeln. Ob im lokalen Einkaufszentrum wenn Hochbetrieb ist oder auf dem Marktplatz nebenan.

Wenn plötzlich hunderte oder gar tausende Schnipsel mit kreativem Inhalt durch die Gegend flattern, sorgt das immer für Aufmerksamkeit

Was wird benötigt?

Es braucht nicht viel um leicht Wurfschnipsel herstellen zu können.

  • Textilhandschuhe
  • Eine Vorlage oder einen Computer zum Erstellen der Vorlage
  • Heimdrucker oder besser Copyshop
  • Schere oder besser eine Papierschneidemaschine

Erstellen eines Wurfschnipsels

Wie auch beim Flugblatt sollte der Inhalt genau überlegt sein, wenn du selber Schnipsel erstellen willst. Kreative und kurze Sätze bringen mehr als viele kleine Buchstaben mit viel trockenem Inhalt. Auch Grafiken sind erlaubt.

Natürlich sollte der Wurfschnipsel immer mit einer Weltnetzseite zur Werbung bestückt werden, da sonst der Verweis und somit der Sinn fehlen würde

Hilfsmittel sind hier nur Papierschneider. Es gibt manche Papierschneidemaschinen bereits ab etwa 20 Euro. Sie erleichtern die Arbeit aber enorm und sind zudem noch genauer als die alte Papierschere aus der Grundschulzeit …

Bei jedem Schritt mit Textilhandschuhen arbeiten um niemals eventuelle Fingerabdrücke zu hinterlassen.

Nach der Aktion

Auch so etwas sorgt für Ärger – Nicht nur bei den Putzfrauen … Es kann als Sachbeschädigung geahndet werden. Daher lieber wieder schnell verschwinden, möglichst ohne in die Kamera zu grinsen.

Sicherheitshinweise

  • Wie schon im Leitfaden beschrieben: Wurfschnipsel nur mit Textilhandschuhen zuschneiden und anfassen!
  • SIM-Karte mindestens 30 Minuten vor Verteilaktion aus dem Telefon entfernen (verhindert “nachträgliche Funkzellenabfragen” der Behörden) oder das Telefon am besten eingeschaltet zu Hause liegen lassen (somit entstehen unverdächtige Funkzelldaten – als Alibi sehr nützlich)
  • Alle Kameras vermeiden (Ort ggf. einige Tage vorher auskundschaften)
  • Polizeistreifen sowie zivile “Staats”- und “Verfassungs”schützer meiden
  • Aktion schnell und unerkannt durchführen, danach umgehend entfernen
  • Wurfschnipsel NIE einzeln verteilen, keine Aktivisten enttarnen
  • Bei Fragen durch Systemwächter: Einfach mal die Fresse halten.

Verbreitungstipps

  • Nachts auf Kinderspielplätzen und Schulhöfen verteilen
  • Mit Klebestift an Ampeln oder unüberwachte Haltestellen kleben
  • Beim vorbeifahren in Haltestellen zu wartenden Leuten abwerfen
  • Von Aussichtsplattformen abwerfen – der Wind trägt weit
  • Auf der Toilette von Restaurants, Tanzlokalen, etc. auslegen
  • Werdet kreativ, denkt Euch selber Dinge aus, aber bleibt vorsichtig!

Kommentar hinzufügen

Bist du mit dem Tor-Netzwerk verbunden?
Nein - Du benutzt kein Tor

Der Artikel wurde das letzte mal aktualisiert vor:

Kategorien