SfN | Hauptseite

PM GG114 – AK Opferhilfe GG – “Neun Festnahmen”

In Bezug auf PM GG113 sendeten uns der gegründete “AK Opferhilfe GG” eine erste, kurze Stellungnahme:

“Wir haben uns mit allen Opfern des übertrieben Polizeieinsatzes am 28.12.2013 in Groß-Gerau getroffen und gemeinsam entschieden gegen diesen vorzugehen. Nach ersten Bewertungen kam es bei dem Einsatz und den folgenden Festnahmen zu erheblichen Eingriffen in das Recht der Betroffenen. Neben gewaltsamen Entwendungen von persönlichen Gegenständen und unverhältnismäßig durchgeführten Kontrollen erfuhr ein Teil der Beschuldigten bis zur Entlassung aus der vorläufigen Festnahme keinen Festnahmegrund. Die Möglichkeit zu telefonieren wurde nicht allen Opfern gewährt, einige sollen auch mit falschen Behauptungen (“Nur ein Anruf, egal ob erfolgreich oder nicht”) in die Irre geleitet worden sein.

Alle Beteiligten kündigten ein Vorgehen gegen die eingesetzten Polizisten und den Einsatz an, die vollkommen überzogene Erkennungsdienstliche Behandlung soll nachträglich geprüft werden.

Die Opfer bekamen die Möglichkeit, sich zu vernetzen und erhielten kostenlos eine erste Beratung.

Weitere Stellungnahmen folgen über den Kontakt zum FN-Hessen

AK Opferhilfe GG
05.01.2014 ”

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung / 5. Abgegebene Bewertungen:

Bisher keine Stimmen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Kommentar hinzufügen

Inhalte melden

Beiträge, Kommentare und sonstige Veröffentlichungen in dem SfN Informationsblog werden vor dem Hintergrund der gültigen Gesetzgebung in der BRD überprüft. Sollte dennoch der Verdacht bestehen, dass ein Beitrag gegen Gesetze verstoßen könnte und / oder Beschwerden sonstiger Art vorliegen, wird gebeten, die Redaktion zu kontaktieren, um den bedenklichen Inhalt zu überprüfen bzw. entfernen.