SfN
blank

08/2006 – Gnadengesuch für Erich Priebke

Heute bitten wir Sie um Ihre Mithilfe und bitten Sie, ein Gnadengesuch an den Präsidenten der Republik Italien zugunsten des Deutschen Erich Priebke zu schreiben.

Bekanntlich sitzt er seit 1994 in Italien in Haft, nachdem er in Argentinien gefangen genommen und nach Italien verbracht und dort bereits zwei Mal freigesprochen wurde. Ihm wird der Vorwurf gemacht, als Offizier an einem Kriegsverbrechen im März 1944 beteiligt gewesen, als 335 italienische Zivilisten von den Deutschen in den Adreatinischen Höhlen bei Rom als Vergeltung für die Ermordung von 33 Deutschen durch italienische Partisanen umgebracht wurden. Herr Priebke wurde am 29.07.2006 93 Jahre alt.

Wir meinen daß es mit den Menschenrechten nicht zu vereinbaren und einer wahren Völkerverständigung im Wege steht, wenn 61 Jahre nach dem Ende des 2. Weltkrieges diese Vorgänge immer noch juristisch verfolgt werden und wenn ein Greis jetzt deswegen noch inhaftiert wird.

Bitte richten Sie daher ein Gnadengesuch an folgende Adresse:

An den Präsidenten der Republik Italien
Seine Exzellenz Georgio Napolitano
Piazza del Quirinale
I-00187 Roma
Italien

Lassen Sie in Ihrem Brief jegliche Politik aus dem Spiel und enthalten Sie sich auch aller Schmähungen und Bewertungen der damaligen Vorgänge. Verweisen Sie allein auf die Menschenrechte, die auch Herrn Priebke zustehen. Einen Musterbrief in italienischer Sprache können Sie bei uns anfordern.

Deutsches Rechtsbüro, c/o Miosga, Postfach 12 16, D-16542 Birkenwerder

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung / 5. Abgegebene Bewertungen:

Bisher keine Stimmen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Kommentar hinzufügen

Inhalte melden

Beiträge, Kommentare und sonstige Veröffentlichungen in dem SfN Informationsblog werden vor dem Hintergrund der gültigen Gesetzgebung in der BRD überprüft. Sollte dennoch der Verdacht bestehen, dass ein Beitrag gegen Gesetze verstoßen könnte und / oder Beschwerden sonstiger Art vorliegen, wird gebeten, die Redaktion zu kontaktieren, um den bedenklichen Inhalt zu überprüfen bzw. entfernen.


blank