SfN | Hauptseite

Schutz vor der Corona App?

Apple und Google sind Rivalen im Kampf um Mobiltelefonnutzer, im Kampf gegen Corona arbeiten die Unternehmen jedoch zusammen. Bis Mitte Mai sollen zunächst Schnittstellen in iOS und Android geöffnet werden, die Gesundheitsbehörden in ihre eigenen Apps einbauen können. Über diese Schnittstellen können die jeweiligen Apps sowohl mit iOS- als auch Android-Geräten kommunizieren.

In einem zweiten Schritt wollen Apple und Google die Bluetooth-Tracing-Funktion direkt in ihre jeweiligen Betriebssysteme integrieren. Nutzer müssten dann keine App mehr herunterladen.

Nicht alle Nutzer haben die jeweils neueste Version von iOS oder Android installiert. Google hat erklärt, das Update in einer absoluten Basisfunktion von Android unterbringen zu wollen, den Google Play Services. Das werde dazu führen, dass alle Android-Versionen ab 6.0 die Technologie nutzen können. Apples Antwort auf eine entsprechende Nachfrage fiel der Netzseite TechCrunch zufolge ausweichend aus: Man werde die Funktion auf so vielen Geräten wie möglich ausrollen. In jedem Fall sollen es alle Nutzer von iOS 13 erhalten.

Updates

Dieser nächste Satz wird wohl gleichzeitig der wichtigste in diesem Artikel:

Updates, egal ob System- oder Programm/App-Updates sind wichtig und sollten immer Zeitnah installiert werden!

Durch verschiedene Patrioten wird seit wenigen Tagen empfohlen ganz einfach auf die Installation zukünftiger Updates zu verzichten. Das kann man nur als grob Fahrlässig bezeichnen. Lasst euch durch diese Aufrufe nicht beirren. Natürlich wissen auch wir das nicht jedes Update ein Sicherheitsupdate ist. Der Laie kann dies aber nicht prüfen und weil mit einem Update potenzielle Sicherheitsrisiken geschlossen werden die Cyberkriminelle aber auch Behörden wie der Verfassungsschutz ausnutzen können, sollte jedes Update auch installiert werden.

Was bleibt?

Stand heute muss der Datensammelei eingewilligt werden und zusätzlich muss Bluetooth eingeschaltet sein. Beides liegt in deiner Hand. Diese freiwillige Zustimmung soll Voraussetzung sein, um beim Tracing mitzumachen. Ohne Zustimmung – kein Tracing. Bluetooth braucht heutzutage eh fast niemand mehr. Nicht ohne Grund (z.B. Bewegungsprofile) wird empfohlen WLAN / Bluetooth / NFC und co. ausschließlich zu aktivieren wenn es auch aktiv genutzt wird.

Sollte sich an dem was wir jetzt wissen bzw. was uns gesagt wird … etwas ändern bleibt eine weitere Lösung.

Android Custom Rom – LineageOS

Mit dem LineageOS hat sich ein alternatives, benutzerdatenfreundliches Betriebssystem für Android Telefone etabliert. Es ist eine Modifizierung des von Google entwickelten freien Betriebssystems Android und der Nachfolger des eingestellten Custom-ROMs CyanogenMod. LineageOS ist Freie Software und wird von einer Gemeinschaft Freiwilliger entwickelt, die das Betriebssystem gratis zum Herunterladen bereitstellt. Dieses Betriebssystem läuft komplett ohne Google Code, kann jedoch manuell mit den Google Apps bestückt werden. Das wäre in unserem Falle jedoch nicht sinnvoll.
Um eine Custom Rom auf dem Telefon installieren zu können muss es zunächst Gerootet / Entsperrt werden.

Apple – Multi-Boot-Unterstützung

Apple macht es einfach, ein iPhone oder iPad auf eine neue Version von iOS aufzurüsten und rühmt sich oft mit den hohen Prozentsätzen von Benutzern, die die neueste Version des Betriebssystems verwenden. Ein paar Dinge, die das Unternehmen nicht einfach macht? Ein Downgrade auf eine frühere Version von iOS, die Installation eines alternativen Betriebssystems oder das Dual-Booting. Oder sogar Multi-Boot, da es möglich ist, mehr als zwei Betriebssysteme zu laden.

Aber die Leute haben seit Jahren inoffizielle Wege gefunden, diese Dinge zu tun. Im März erfuhren wir von einem Projekt, Android auf das iPhone 7 und iPhone 7+ zu bringen. Jetzt hat ein Team von Entwicklern einen Leitfaden für das Dual-Booting mehrerer Betriebssysteme auf iPhones und iPads mit 64-Bit-Prozessoren veröffentlicht.
Bislang ist der Leitfaden so konzipiert, dass mehrere Versionen von iOS ausführt werden können. Aber theoretisch könnte er die Tür zum Dual-Booting von Linux und/oder eine Android Custom Rom auf einem iPhone oder iPad öffnen.

Interview der Initiative EINPROZENT mit einem IT-Experten

Der renommierte Verfassungsrechtler Christoph Möllers nennt die gegenwärtige Situation einen „quasi grundrechtsfreien Zustand“. Dennoch sorgte die Überlegung, die Nutzung einer Corona-Tracing-App verpflichtend einzuführen, für Widerspruch. Mit einem IT-Experten sprechen wir über den Datenschutz in der Corona-Krise und die Gefährdung unseres Rechts auf informationelle Selbstbestimmung.

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung / 5. Abgegebene Bewertungen:

Bisher keine Stimmen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

2 Kommentare

  • Hilft nicht auch ein Huawei oder Honorhandy neuer Genration, die Google gar nicht mehr drauf haben?! Oder auch die guten alten Handys ohne jede Smartfunktion?
    Übrigens, ihr macht nen guten Job, folge euch schon länger auf Telegram

    7

    0

    • Danke für deinen Kommentar, Vadder Land.

      Stand heute würde ich sagen, die neuen Huawei Geräte, ohne Google sind auch in Ordnung. Ob da vielleicht jemand nachzieht steht in den Sternen.
      Gute, alte Tastentelefone sind natürlich auch sicher vor solchen problemen aber mal ehrlich, wer tauscht sein Smartphone schon dauerhaft gegen ein Tastentelefon?

      11

      0

Blogleitung

Der Arbeitskreis Sicherheit ist ein ein im Jahr 2009 entstandener Zusammenschluss einer Hand voll Aktivisten die sich mit rechtlichen- sowie für die Bewegung sicherheitsrelevanten Themen befasst.

Über den Namen Blog- / Schriftleitung veröffentlichen wir unsere Mitteilungen.

Inhalte melden

Beiträge, Kommentare und sonstige Veröffentlichungen in dem SfN Informationsblog werden vor dem Hintergrund der gültigen Gesetzgebung in der BRD überprüft. Sollte dennoch der Verdacht bestehen, dass ein Beitrag gegen Gesetze verstoßen könnte und / oder Beschwerden sonstiger Art vorliegen, wird gebeten, die Redaktion zu kontaktieren, um den bedenklichen Inhalt zu überprüfen bzw. entfernen.




0:00
0:00