SfN
blank

Vom Fuchs zum Wolf – LibreWolf Browser kurz vorgestellt

Bei LibreWolf handelt es sich um einen “Fork”, also einer Abspaltung, des bekannten Mozilla Firefox Browsers mit angepassten Einstellungen im Bereich Sicherheit und Privatsphäre. LibreWolf ist für Windows, macOS und Linux verfügbar.

LibreWolf punktet besonders im Bereich Privatsphäre, da der bekannte Inhaltsblocker uBlock Origin bereits mitgeliefert wird und man sämtliche Telemetrie im Browser deaktiviert hat. Die voreingestellte Suchmaschine ist DuckDuckGo. Keine Sorge, wer nicht auf Google Suchergebnisse verzichten möchte, kann im Browser einfach unter “Einstellungen” auf Startpage (und weitere Suchmaschinen) wechseln, hier bekommt man die gleichen Ergebnisse wie bei einer normalen Googlerecherche, mit dem kleinen aber feinen Unterschied das man nicht durch Big G getrackt wird.

Bei ersten Start des Browsers präsentiert sich LibreWolf sauber und aufgeräumt mit einer schlichten Suchzeile. Keine Werbung oder sonstiger Ballast der auf einer Startseite nichts verloren hat. Die gehärteten Privatsphäre und Securityeinstellungen sind mit Fingerspitzengefühl abgestimmt, der Surfkomfort wird hier nicht behindert und der Nutzer muss durch den erhöhten Schutz keine kompromisse eingehen. Besonders für Nutzer, die Google Chrome als Standardbrowser verwenden und sich nicht bei jeder Suche von Google über die Schulter schauen lassen wollen ist LibreWolf eine Alternative die nach der Installation funktioniert und einen deutlichen Sprung nach vorne im Bereich der Privatsphäre bietet. Wer Mozilla Firefox als Standardbrowser verwendet, findet sich in gewohnter Umgebung wieder.

In den letzten Wochen wurde der Browser im täglichen Betrieb getestet und hat keinerlei schwäche gezeigt und kann sowohl von Einsteigern als auch von Fortgeschrittenen empfohlen werden.

Lade dir den LibreWolf Browser herunter und teste selbst

3 Kommentare

Inhalte melden

Beiträge, Kommentare und sonstige Veröffentlichungen in dem SfN Informationsblog werden vor dem Hintergrund der gültigen Gesetzgebung in der BRD überprüft. Sollte dennoch der Verdacht bestehen, dass ein Beitrag gegen Gesetze verstoßen könnte und / oder Beschwerden sonstiger Art vorliegen, wird gebeten, die Redaktion zu kontaktieren, um den bedenklichen Inhalt zu überprüfen bzw. entfernen.


blank