SfN |

Der Agent Provokateur

Es ist uns ja allen klar, dass das System “Agents Provokateur” einsetzt um in den sogenannten sozialen Netzwerken Unbedarfte zu Straftaten anzuleiten, die dann mit großem Trara durch die Bundesanwaltschaft und das BKA “verhindert” werden und die Verleiteten dann sehr lange Haftstrafen bekommen. Das System klopft sich nach dem “auffliegen” der Terrorgruppe(n) auf die Brust ob dieser “Erfolge gegen den Terror von rechts” und die Grünen und andere Linke schreien wie immer nach mehr Geld für den angeblichen “Kampf gegen rechts”.

Wie handelt ein Agent Provokateur?

Im Allgemeinen funktioniert es so, dass sich ein “Agent Provokateur” in einem sozialen Medium wie Facebook, Twitter und co. ein Profil zulegt und Beiträge einstellt, aus denen seine “Radikalität” zu ersehen ist. Nachdem er sein Profil angepasst hat schaut er sich nach Leuten um, die in seine Zielgruppe passen können. Diese schreibt er dann an, es sei jetzt “genug der Worte” und es müssen jetzt endlich “Taten” folgen.

Im sozialen Medium “VK” hat mir eine Frau, die ich nicht persönlich kenne, einen solchen “Anwerbeversuch” geschildert. Da sie nicht auf den Kopf gefallen ist hat hat sie denjenigen natürlich abblitzen lassen. Dazu aber später mehr.

Nachdem ich mir die Geschichte bis zum Ende angehört hatte, habe ich mir das Profil des mutmaßlichen Provokateurs angeschaut. Viel “heidnisches” Zeug und noch mehr “eindeutige” Sachen, die den Eindruck entstehen lassen, er sei “einer von uns”.

Wie verhalten wir uns?

Wichtig ist sich selber klar zu machen, dass im Netz jeder das Darstellen kann, was er gerade sein möchte ggf.was sein Auftrag im vorschreibt zu sein. Wie oben schon beschrieben ist ein Profil in beliebigen sozialen Medien in wenigen Sekunden angelegt und mit entsprechendem Inhalt gefüllt. Auch das Thema Chatgruppen sollte beachtet werden, dazu haben wir vor einigen Monaten einen Beitrag geschrieben.

Die wichtigste Regel lautet: Lasse dich nicht zu Straftaten überreden! Fängt eine dir fremde Person (oder auch bekannte Personen) an über Straftaten zu reden – breche das Gespräch ab und blockiere diese. Ob es sich bei der Person um einen “Agent Provokateur” oder ganz einfach einen dummen Menschen handelt, kann nicht beurteilt werden. Es nützt dir aber auch nichts es herauszufinden indem du dich auf ein Gespräch einlässt.

Anschließend nun das, was mir die Frau hat zukommen lassen

Hier der Auszug aus einer Konversation mit einem-vermutlich V-Mann, bzw. Spitzel: Hab ihn im Anschluss blockiert.

Marie 0:55
Hallo

Robby 1:01
Ich bemerke das du mein Tun verfolgst.

Marie 1:01
in der Tat,dass hast du gut bemerkt.😉Deine Posts entsprechen mir

Robby 1:03
Wir organisieren gerade den Widerstand. Interesse???

Marie 1:03
find ich gut, und interessant auch, aber ich kenne dich nicht. Bin bei Fremden generell erstmal vorsichtig
um was geht es denn genau?

Robby 1:06
Du verstehst das Programm was gerade läuft und wie der Film endet

Marie 1:09
was läuft versteh ich, doch das Ende ist offen. Schaut derzeit aber aus, als würde der Deep State seinem Ende entgegen sehen/gehen!

Robby 1:12
Das ist der Plan. Ein Europa der Vaterländer die in friedlicher Koexistenz glücklich leben. Fuck the EU!!!

Marie 1:13
👏🏻👏🏻👏🏻👏🏻👏🏻😍

Robby 1:15
Ich hätte dich gerne dabei.

Marie 1:18
bei was bitte?

Robby 1:27
Widerstand

Marie 1:30
wir befinden uns schon lange im Krieg, doch nur die wenigsten bemerken es

Robby 1:30
Wir müssen uns endlich wehren

Marie 1:33
ja, aber nicht unkontrolliert, im Affekt

Robby 1:33
Eben, völlig richtig, schätzt du mich als dumm ein.

Marie 1:34
nein tu ich nicht
warum sollte ich?

Robby 1:36
Ich habe einen den ich aber nicht allein umsetzen kann. Auch ich habe dich beobachtet.
Sonst würden wir gar nicht schreiben.

Marie 1:37
einen? Was? Was möchtest du von mir?

Robby 1:42
Einen Plan. Die Frage ist ganz einfach: Möchtest du etwas aktiv für deine Zukunft tun?

Marie 1:43
ich mache schon die ganze Zeit Aktives. Deinen Worten kann ich entnehmen, du meinst, ich sei nicht aktiv….und wenn du mir etwas Anzubieten, Vorzuschlagen hast, wüsste ich erstmal gerne um was es dabei geht. DANKE

Robby 1:46
Jeder macht was, irgendwann, irgendwie, irgendwo. Was hat es effektiv gebracht?! Wir wollen das organisieren, die Kräfte bündeln. Ich will nicht mehr mit 300 Mann vorm Kanzleramt stehen.
Deutschland muss leben

Marie 1:47
wer will das schon? Also ich frag nochmal: um was geht es?
👏🏻👍🏻✋🏻✋🏻

Robby 1:51
Wir bauen gerade etwas Neues auf was du bestimmt unbewusst sogar schon geliked hast. Wärst du dabei, kann man auf dich zählen? Du musst nicht gleich ja sagen. Überschlaf es, denke drüber nach. Und bis Ende nächster Woche hätte ich gerne eine Antwort.

Marie 1:51
😂🤣😄👏🏻

Robby 1:53
Zum Lachen ist das bestimmt nicht!!!

Marie 1:53
und du scheinst ein Troll zu sein..danke

Das Ergebnis von erfolgreichen “Anwerbungen”

Die kürzlich festgenommenen mutmaßlichen Rechtsterroristen der Vereinigung „Gruppe S“ sollen Anschläge auf deutsche Politiker geplant haben. Andere potenzielle Ziele teilten sie in fragwürdige Kategorien ein.

Die Mitte Februar festgenommenen mutmaßlichen Rechtsterroristen der Vereinigung „Gruppe S“ sollen unter anderem Anschläge auf den Grünen-Bundesvorsitzenden Robert Habeck und den Fraktionsvorsitzenden Anton Hofreiter geplant haben. Das berichtet die „Zeit“ unter Berufung auf Informationen zu Ermittlungen der Bundesanwaltschaft.

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung / 5. Abgegebene Bewertungen:

Bisher keine Stimmen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

2 Kommentare

  • Kameraden, aufrechten Dank für den wunderbaren Artikel! Auch wenn unsere Netzseite seit wochen nicht mehr funktioniert, sind wir täglich weiterhin überall aktiv. Wir haben aus Eurem Artikel einen kurzen Artikel auf Metapedia gebastelt

    5

    0

  • “Die wichtigste Regel lautet: Lasse dich nicht zu Straftaten überreden! Fängt eine dir fremde Person (oder auch bekannte Personen) an über Straftaten zu reden – breche das Gespräch ab und blockiere diese. ”

    Dazu gehört u.a. auch das man sich nicht auf Diskussionen über ein bestimmtes Volk und Vorkommnisse von vor 70 Jahren einlassen sollte! Wer sich über so etwas unterhalten möchte, der sollte das bei einem persönlichen Gespräch unter vier Augen tun. Ein Verstoß gegen §130 wird bei Deutschen strenger bestraft als ein Totschlag von Migranten!

    4

    0

Blogleitung

Blogleitung

Der Arbeitskreis Sicherheit ist ein ein im Jahr 2009 entstandener Zusammenschluss einer Hand voll Aktivisten die sich mit rechtlichen- sowie für die Bewegung sicherheitsrelevanten Themen befasst.

Über den Namen Blog- / Schriftleitung veröffentlichen wir unsere Mitteilungen.

Inhalte melden

Beiträge, Kommentare und sonstige Veröffentlichungen in dem SfN Informationsblog werden vor dem Hintergrund der gültigen Gesetzgebung in der BRD überprüft. Sollte dennoch der Verdacht bestehen, dass ein Beitrag gegen Gesetze verstoßen könnte und / oder Beschwerden sonstiger Art vorliegen, wird gebeten, die Redaktion zu kontaktieren, um den bedenklichen Inhalt zu überprüfen bzw. entfernen.

0:00
0:00