SfN |

Anquatschversuch im Enzkreis

Am Donnerstag kam es am frühen Morgen zu einem Anquatschversuch des Verfassungsschutzes im Enzkreis. Gerade auf dem Weg zur täglichen Arbeit, wurde ein Mitglied der Partei “dieRechte” vor seiner eigenen Haustür durch einen Mitarbeiter der Verfassungsschutzes angesprochen.

Wohlwissend, dass der Kamerad auf dem Weg zur Arbeit war, begann der Beamte gar nicht erst unser Mitglied großartig in ein Gespräch zu verwickeln, sondern wollte nur unverfänglich nachfragen, ob man sich denn nicht einmal treffen möchte. Die Floskeln von Unterstützung und Informationsaustausch folgten noch bevor der Kamerad das Angebot nicht dankend ablehnte und dem Schnüffler unmissverständlich zu Verstehen gab, dass kein Interesse an einer Zusammenarbeit mit den unehrenhaften Vasallen dieses Systems besteht.

Vor den Kopf gestoßen zog der Anwerber wieder seinen Weg. Für den vorbildlich handelnden Kamerad war allerdings mit der Zurückweisung des Schnüfflers noch nicht alles getan. Wie in unserem „Leitfaden zum richtigen Umgang mit staatlichen Anquatschversuchen“ festgehalten wurde umgehend ein Gedächtnisprotokoll angelegt, das Personenbeschreibung und einen kurzen zeitlichen Ablauf des Geschehenen beinhaltet. Danach wurde unverzüglich der lokale Kameradenkreis verständigt, dass wieder einmal die Systemschergen unterwegs sind und Kameraden mit ihrer unehrenhaften Tätigkeit belästigen.

Über die verschiedenen Verteiler konnte ein recht großer Personenkreis informiert bzw. vorgewarnt werden. Weitere Anquatschversuche an diesem Tag und in dieser Region wurden uns nicht mehr gemeldet. Dass es nicht zu weiteren Versuchen kam dürfte hauptsächlich dem vorbildlichen Verhalten des angequatschten Kameraden zu verdanken sein.

Gerade in Zeiten, in denen der Widerstand gegen die herrschenden Zustände Zulauf bekommt, werden Anquatschversuche wie dieser wieder häufiger. Ihre Repression zeigt uns, dass wir auf der richtigen Seite stehen und das Richtige tun.

Lasst euch in kein Gespräch mit diesen Lumpen verwickeln. Keinen Gefallen, keine Information, nur Verachtung und Ablehnung für diese Typen.

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung / 5. Abgegebene Bewertungen:

Bisher keine Stimmen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Kommentar hinzufügen

Blogleitung

Blogleitung

Der Arbeitskreis Sicherheit ist ein ein im Jahr 2009 entstandener Zusammenschluss einer Hand voll Aktivisten die sich mit rechtlichen- sowie für die Bewegung sicherheitsrelevanten Themen befasst.

Über den Namen Blog- / Schriftleitung veröffentlichen wir unsere Mitteilungen.

Inhalte melden

Beiträge, Kommentare und sonstige Veröffentlichungen in dem SfN Informationsblog werden vor dem Hintergrund der gültigen Gesetzgebung in der BRD überprüft. Sollte dennoch der Verdacht bestehen, dass ein Beitrag gegen Gesetze verstoßen könnte und / oder Beschwerden sonstiger Art vorliegen, wird gebeten, die Redaktion zu kontaktieren, um den bedenklichen Inhalt zu überprüfen bzw. entfernen.

0:00
0:00