SfN |

Anquatschversuche durch den Verfassungsschutz im Südthüringer Raum

In den letzten Tagen und Wochen sind vermehrt Bürger aus dem Südthüringer Raum an mich herangetreten und haben über merkwürdige Anquatschversuche von VS-Mitarbeitern berichtet. So wurde beispielweise ein jüngerer BZH-Kandidat nach seiner Berufschule in Meiningen auf dem Weg zum Auto abgefangen. An einem anderen Ort lauerten besagte Schnüffler einer Frau vor einem Supermarkt auf. Weitere Vorfälle sind mir bekannt, werden aber aus „ermittlungstaktischen Gründen“ noch nicht weiter ausgeführt.

Die Schnüffler traten in Mann/Frau als auch Frau/Frau Konstellation auf.

Wie verhaltet ihr euch richtig? Macht die Anquatschversuche ÖFFENTLICH, redet mit anderen Leuten und Freunden darüber. Dokumentiert alles. Fertigt Fotos von besagten Personen an. Wenn sie euch trotzdem weiterhin penetrant Ausfragen und Bedrängen wollen, ruft die Polizei und zeigt diese Leute wegen Nachstellung nach §238 StGB an. Sprecht weitere Passanten an und lasst diese Wissen, dass wie zu DDR-Zeiten Bürger mit einer anderen Meinung unterdrückt, ausgespäht und verfolgt werden.

Es gibt KEINEN Grund mit diesen Leuten zu reden, schon gar keine Pflicht. Das wichtigste aber ist, lasst euch von diesen Leuten nicht zu Straftaten verleiten / überreden. Gerne wird so etwas inszeniert um dann wiederum eine Gefahr von „Rechts“ zu beschwören.

Gerne könnt ihr auch hier, alle Vorfälle melden.

Original-Text von: Tommy Frenck
Übermittelt durch: Schriftleitung

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung / 5. Abgegebene Bewertungen:

Bisher keine Stimmen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Kommentar hinzufügen

Blogleitung

Blogleitung

Der Arbeitskreis Sicherheit ist ein ein im Jahr 2009 entstandener Zusammenschluss einer Hand voll Aktivisten die sich mit rechtlichen- sowie für die Bewegung sicherheitsrelevanten Themen befasst.

Über den Namen Blog- / Schriftleitung veröffentlichen wir unsere Mitteilungen.

Inhalte melden

Beiträge, Kommentare und sonstige Veröffentlichungen in dem SfN Informationsblog werden vor dem Hintergrund der gültigen Gesetzgebung in der BRD überprüft. Sollte dennoch der Verdacht bestehen, dass ein Beitrag gegen Gesetze verstoßen könnte und / oder Beschwerden sonstiger Art vorliegen, wird gebeten, die Redaktion zu kontaktieren, um den bedenklichen Inhalt zu überprüfen bzw. entfernen.

0:00
0:00