SfN |

DNS-Server Einstellungen ändern

Diese Einstellungen setzen fest, welche DNS-Server für deine Weltnetzverbindung genutzt werden soll. Die meisten Nutzer haben dies auf “automatisch” gestellt, so werden die Einstellungen automatisch vom Weltnetzanbieter erfragt und gesetzt.

DNS-Einstellungen für Windows ändern

Öffne die Systemsteuerung in Windows (z.B. via Start-Menü)

Wenn es wie im Screenshot hier aussieht, wähle einfach “Netzwerkstatus und Aufgaben” (View network status and tasks) unterhalb “Netzwerk und Internet” (Network and Internet). Falls du eine Listenansicht in der Systemsteuerung hast, wähle das “Netzwerk- und Freigabecenter”

Nun, klick “Network and Sharing Center” (Netzwerk- und Freigabecenter), dann “Change adapter settings” (Adaptereinstellungen ändern).

Ein neues Fenster öffnet sich dann, welches all deine Netzwerkadapter auflistet. Wähle deinen primären Netzwerkadapter (der, der dich mit dem Weltnetz verbindet, für gewöhnlich LAN oder WLAN) – klicke ihn mit der rechten Maustaste an und wähle “Eigenschaften”

Hier in den Eigenschaften, wähle: “Internet Protocol Version 4 (TCP/IPv4) und klicke wieder auf “Eigenschaften

Du siehst nun die erweiterten Eigenschaften des TCP/IPv4 Protokolls. Ändere nichts im oberen Feld bezüglich IP, Subnet oder Gateway! Wähle “Benutze die folgenden DNS-Server Adressen” und gib 2 DNS-Server deiner Wahl ein.

OpenDNS: 208.67.222.222 + 208.67.220.220
GoogleDNS: 8.8.4.4 + 8.8.8.8

Klick auf “OK“. Das war’s!

DNS-Einstellungen für Mac OS X ändern

Kurzanleitung: Systemeinstellungen > Netzwerk > Airport (WiFi) oder Ethernet (LAN) > Erweitert.. > DNS > bei “DNS Servers” auf den + Button klicken > Füge hinzu: 208.67.222.222 und 208.67.220.220 (oder jede andere IP aus der Liste weiter oben in diesem Artikel) > OK

Schritt-für-Schritt Anleitung:

Wenn du auf dem Desktop bist, klick auf den Mac Apfel, dann auf “Systemeinstellungen” (System Preferences). Das Fenster für Systemeinstellungen erscheint. Klick “Netzwerk” hier.

Nun siehst du das Netzwerkcenter. Wähle den Netzwerk (oder WLAN) Adapter – je nachdem, über welchen du ins Weltnetz gelangst – dann klicke auf “Erweitert…” (Advanced)

Klick auf das “DNS“-Tab. Nun kannst du DNS Server hinzufügen, indem du auf das “+” unten links klickst.

Füge die gewünschten DNS Server hinzu:

OpenDNS: 208.67.222.222 + 208.67.220.220
GoogleDNS: 8.8.4.4 + 8.8.8.8

Wenn fertig, klick auf “OK” unten rechts in diesem Fenster.

Zurück im Netzwerkcenter, solltest du die neu hinzugefügten DNS Server aufgelistet sehen, also warst du erfolgreich. Klick auf “Übernehmen” unten rechts, um die Änderungen zu speichern.

Du hast erfolgreich deine DNS-Einstellungen für Mac OS X geändert.

DNS-Einstellungen für Android ändern

Es gibt 2 Wege, um DNS-Einstellungen bei Android-Geräten zu ändern:

  1. Die DNS-Server einer VPN-Verbindung ändern

    Nutzt du diesen Weg, werden die DNS-Einstellungen ausschließlich für die gewählte VPN-Verbindung geändert (also nicht für andere Verbindungen!)

    • Öffne “Einstellungen, dann navigiere zu “Mehr…” -> “VPN
    • Drücke auf die VPN-Verbindung und halte gedrückt, dann wähle “Profil bearbeiten
    • Wähle “Zeige erweiterte Optionen” – mehr Einstellungen werden sichtbar.
    • Hier, gib die DNS-Server bei “DNS Server (z.B. 8.8.8.8)” mit Leerzeichen getrennt ein, also z.B “8.8.8.8 8.8.4.4” or just “8.8.8.8“.
    • Drücke “Speichern“.
    • Wenn du nun mit dem VPN-Profil verbindest, nutzt dein Android-Gerät die gewählten DNS-Server.


  2. Die Standard-DNS-Server ändern

    Nutzt du diesen Weg, werden die DNS Server nur für nicht-VPN-Verbindungen geändert. Um die Standard-DNS-Server ändern zu können, benötigst du möglicherweise Root-Privilegien – in manchen Fällen kannst du sie zwar ändern, sie überleben aber keinen Neustart des Geräts. Der einfachste Weg ist, spezielle Apps für diesen Zweck zu nutzen – z.B. “Set DNS”: https://play.google.com/store/apps/details?id=uk.co.mytechie.setDNS

    Andernfalls kannst du auch manuell die Datei /etc/resolv.conf ändern, nachdem du den Schreibschutz für sie entfernt hast. Dies kann entweder mit einer Terminal-App wie dem Android Terminal Emulator gemacht werden (mittels vi oder nano Editor), oder du machst es mit einer Texteditor-App – sofern sie auf das Root-Verzeichnis “/etc” zugreifen kann.

DNS-Einstellungen für iOS ändern

In In diesem Beispiel ändern wir die DNS-Einstellungen für unser iOS-Gerät (iPhone, iPad, usw.), um die GoogleDNS Server zu nutzen. Dies gibt ein wenig mehr Geschwindigkeit beim Surfen – und dies kann nur bei Wifi, nicht aber bei 3G-Verbindungen geändert werden.

Öffne die Einstellungen auf deinem iOS-Gerät und navigiere zu den Wifi-Einstellungen.

Wähle das WLAN-Netzwerk aus, mit dem du verbunden bist, und drücke auf den Pfeil daneben.

Hier kannst du deine DNS-Einstellungen ändern – drücke auf das “DNS” Feld, um etwas eingeben zu können.

In diesem Feld, gib ein: 8.8.8.8, 8.8.4.4Komma und Leerzeichen sind wichtig!) Nun geh zurück zur vorherigen Seite und drück den “Home” button.

Beachte bitte, dass jeder DNS Server-Anbieter seine eigenen Vorteile und Nachteile im Bezug auf Geschwindigkeit, Datenschutz, Logs und Sicherheit hat.

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung / 5. Abgegebene Bewertungen:

Bisher keine Stimmen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Kommentar hinzufügen

Blogleitung

Blogleitung

Der Arbeitskreis Sicherheit ist ein ein im Jahr 2009 entstandener Zusammenschluss einer Hand voll Aktivisten die sich mit rechtlichen- sowie für die Bewegung sicherheitsrelevanten Themen befasst.

Über den Namen Blog- / Schriftleitung veröffentlichen wir unsere Mitteilungen.

Inhalte melden

Beiträge, Kommentare und sonstige Veröffentlichungen in dem SfN Informationsblog werden vor dem Hintergrund der gültigen Gesetzgebung in der BRD überprüft. Sollte dennoch der Verdacht bestehen, dass ein Beitrag gegen Gesetze verstoßen könnte und / oder Beschwerden sonstiger Art vorliegen, wird gebeten, die Redaktion zu kontaktieren, um den bedenklichen Inhalt zu überprüfen bzw. entfernen.

0:00
0:00