SfN |

Anquatschversuche durch das Berliner LKA

In den letzten Tagen kam es in Berlin wiederholt zu sogenannten “präventiv Ansprachen” des Berliner LKA bei Mitgliedern und/oder vermeintlichen Mitgliedern unserer Partei “Der III. Weg” im Zusammenhang mit der geplanten nationalrevolutionären Demonstration am 3. Oktober 2020 in Berlin/Hohenschönhausen.

von Der III. Weg

Penetrant klingelten hier konkret zwei LKA Beamte an den Haustüren vermeintlicher Demogänger, um, wie sie es ausdrückten, “Kontakt zu Berliner Organisatoren” der Demonstration zu bekommen. Dem Landeskriminalamt ginge es dabei vornehmlich um einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung, weshalb man bemüht wäre, mit Mitgliedern unserer Partei aus der ehemaligen Reichshauptstadt in Kontakt zu treten, so die Einlassung der beiden Vertreter der bundesrepublikanischen Verfolgungsbehörde.

Selbstredend stößt die zweifelhafte Art, mit den Versammlungsanmeldern in Kontakt zu treten, bei den Bedrängten auf wenig Verständnis und Gegenliebe. Auch der Gesamtvorstand unserer Partei kann den ungewöhnlichen Versuch der Kontaktaufnahme des Berliner LKA zu den Verantwortlichen der Demonstration nicht nachvollziehen. Grundsätzlich ist es doch so, dass alle Verantwortlichen den Behörden durch die Anzeige der Versammlung bekannt sind und eine seriöse Kontaktierung jederzeit möglich wäre.

Wir rufen auf dem Wege alle auf, sich bei uns zu melden, die durch das Landeskriminalamt Berlin in diesem Zusammenhang belästigt wurden. Bei aller gespielten Freundlichkeit der psychologisch geschulten Beamten, darf nie vergessen werden, dass die politische Führungsriege der deutschen Polizei nicht müde wird, gebetsmühlenartig in jede Kamera den sogenannten “Kampf gegen rechts” zu beschwören. Beim LKA Berlin gedeihen in diesem Zusammenhang eben solche Praktiken der Kriminalisierung von “freien” Bürgern dieser “freisten Republik, die es je auf deutschem Boden gegeben hat”.

Alle von euch eingereichten Anwerbeversuche des Verfassungsschutz oder der politischen Polizei findest du auf dieser Seite

Sonntag 23.08.2020 – Weitere Anmerkung

Uns wurden inzwischen von Mitgliedern des III. Weges mindestens fünf Anquatschversuche in den letzten Tagen gemeldet. Vielen Dank für die Info.

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung / 5. Abgegebene Bewertungen:

Bisher keine Stimmen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

1 Kommentar

  • Heute kam es im Berliner “Der dritte Weg” Umfeld zu erneuten Anquatschversuchen. Diesmal kamen die Schergen zu dritt, wurden aber wie immer rasch abgewimmelt.

    2

    0

Blogleitung

Der Arbeitskreis Sicherheit ist ein ein im Jahr 2009 entstandener Zusammenschluss einer Hand voll Aktivisten die sich mit rechtlichen- sowie für die Bewegung sicherheitsrelevanten Themen befasst.

Über den Namen Blog- / Schriftleitung veröffentlichen wir unsere Mitteilungen.

Inhalte melden

Beiträge, Kommentare und sonstige Veröffentlichungen in dem SfN Informationsblog werden vor dem Hintergrund der gültigen Gesetzgebung in der BRD überprüft. Sollte dennoch der Verdacht bestehen, dass ein Beitrag gegen Gesetze verstoßen könnte und / oder Beschwerden sonstiger Art vorliegen, wird gebeten, die Redaktion zu kontaktieren, um den bedenklichen Inhalt zu überprüfen bzw. entfernen.




0:00
0:00