SfN
blank

Anquatschversuch im Landkreis Karlsruhe

Im Vorfeld der Gedenkveranstaltung am 23. Februar in Pforzheim kam es zu einem Anquatschversuch im Landkreis Karlsruhe. Ein Aktivist wurde telefonisch von einer Frau am 23.02. morgens kontaktiert. Woher die Frau die Nummer hat ist unbekannt. Sie sagte sie ist vom Verfassungsschutz und sie habe Informationen (Bilder und Kennzeichen), dass der Angerufene vergangenes Jahr in Pforzheim bei der Mahnwache war. Hier blockte der Aktivist ab und legte auf. Kurze Zeit später hatte die VS-Frau nochmals den Aktivisten angerufen. Auch dieses Gespräch wurde abgeblockt.

Anrufe wie solche sollen der Einschüchterung dienen. Lasst euch nicht zum Wortwechsel mit dem VS hinreißen. Blockt sämtliche Anquatschversuche ab und meldet die Vorfälle sofort euch bekannten Aktivisten. Solltet ihr Opfer eines Anquatschversuches sein, schreibt außerdem ein Gedächtnisprotokoll und dokumentiert Detailgetreu was ihr erlebt habt.

Kein Wortwechsel mit den Handlangern des Systems!

Kommentar hinzufügen

Inhalte melden

Beiträge, Kommentare und sonstige Veröffentlichungen in dem SfN Informationsblog werden vor dem Hintergrund der gültigen Gesetzgebung in der BRD überprüft. Sollte dennoch der Verdacht bestehen, dass ein Beitrag gegen Gesetze verstoßen könnte und / oder Beschwerden sonstiger Art vorliegen, wird gebeten, die Redaktion zu kontaktieren, um den bedenklichen Inhalt zu überprüfen bzw. entfernen.


blank