SfN | Hauptseite

Auf der Mauer auf der Lauer sitzt ‘ne kleine… – Wanze (in Auto gefunden)

Als politischer Aktivist, vorallem als Aktivist der schon die Repression des Systems “BRD” zu spühren bekommen hat mag man es gar nicht glauben aber dennoch, es gibt sie. Die Repression gegen die Akteure der sogenannten Antifa. Medial wird natürlich recht wenig über diese Art von Repression berichtet, wenn man jedoch die Feindes-Netzseiten im Auge hat fällt einem immer mal wieder der ein oder andere interessante Bericht ins Auge. So auch dieser Artikel. Unter anderem auf Indymedia wurde ein Artikel einer Berliner Afa-Gruppe veröffentlicht.

Der Text bezog sich auf einen, in einem Auto gefundenen GPS-Sender. Es wird vermutet der Sender wurde vom Bundeskriminalamt eingebaut, um in einem vorliegenden §129 Verfahren Erkenntnisse über die Beschuldigten zu gewinnen.

Übersichtsbild

Nach aktuellem Kenntnisstand der linkskriminellen wurde im August 2019 der GPS Sender und ab September 2019 das Audiogerät zur “Innenraumüberwachung im KFZ” eingebaut. Beide Geräte waren getrennt voneinander, jeweils in den Kopfstützen der Frontsitze verbaut. Die Kopfstützen wurden offensichtlich auseinander gebrochen und nach Einbau der Wanzen wieder neu verklebt. Beide Gerätschaften waren mit einem Akku (2) ausgestattet.

Das erste Gerät, hier handelt es sich offenbar um die Steuereinheit (1), ist ausgestattet mit einem GSM Modul, um via SIM Karte (5) die GPS Daten, aber auch die aufgezeichneten Audio-Dateien, an die Bullen zu schicken.

An der Steuereinheit selbst befanden sich eine GPS/GSM Antenne (3), die Verbindung zum Akku und ein Mikrofon (4). Im Inneren des Geräts war eine SIM Karte der „deutschen Telekom“ auffindbar.

Zweites Übersichtsbild

Bei dem zweiten Gerät (6) scheint es sich um das eigentliche Audioüberwachungsgerät zu handeln. Dieses hat ebenfalls eine Verbindung zum Akku, eine kleinere Antenne und zwei Mikrofone (4), welche mit Antivibrationspolsterung an den Löchern für die Sitzaufnahme angeklebt waren. Dieses Gerät war ausgestattet mit einer SD Karte (7), auf der die Audiodateien allerdings nicht länger gespeichert wurden. Offenbar dient die SD Karte als Datenträger für das Betriebssystem und zur Zwischenspeicherung des Aufgezeichneten.

Auffällig ist vor allem die Größe der Akkus. Insgesamt machten die Art und Weise des Aufbaus einen amateurhaften Eindruck, wobei die Geräte selbst professionell zu sein scheinen.

Aufbau, Einbau und weitere technische Details kann den angehängten Bildern entnommen werden. Weiterführende Informationen, z.b. von welcher Firma die Gerätschaften hergestellt wurden oder wie die Kommunikation zwischen beiden Geräten funktioniert, liegen bislang nicht vor.

Das Abhören und Ausspähen antiautoritärer Strukturen ist nichts Neues, dieser staatliche Terror und auch die persönliche Obsession ist dennoch ein weiteres Sinnbild dafür, zu welchen Mitteln der Staat in der Bekämpfung unserer Strukturen greift.

Bilderklärungen

  • 1 – Steuereinheit
  • 2 – Akkus
  • 3 – GPS Antenne
  • 4 – Mikrofon
  • 5 – Sim Karte
  • Das zerlegte Abhörgerät
  • SD Karte
  • weitere Fotos

Generell ist es sehr wichtig, solche Dinge nicht für sich zu behalten, sondern diese verdeckten Methoden ans Licht zu bringen.

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung / 5. Abgegebene Bewertungen:

Bisher keine Stimmen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Kommentar hinzufügen

Blogleitung

Der Arbeitskreis Sicherheit ist ein ein im Jahr 2009 entstandener Zusammenschluss einer Hand voll Aktivisten die sich mit rechtlichen- sowie für die Bewegung sicherheitsrelevanten Themen befasst.

Über den Namen Blog- / Schriftleitung veröffentlichen wir unsere Mitteilungen.

Inhalte melden

Beiträge, Kommentare und sonstige Veröffentlichungen in dem SfN Informationsblog werden vor dem Hintergrund der gültigen Gesetzgebung in der BRD überprüft. Sollte dennoch der Verdacht bestehen, dass ein Beitrag gegen Gesetze verstoßen könnte und / oder Beschwerden sonstiger Art vorliegen, wird gebeten, die Redaktion zu kontaktieren, um den bedenklichen Inhalt zu überprüfen bzw. entfernen.




0:00
0:00