SfN
blank

Verfassungsschutz im Großraum Pforzheim unterwegs

Der Verfassungsschutz war gestern im Großraum Pforzheim unterwegs und versucht Kameraden zu werben. Der Verfassungsschutz ist ständig bemüht, unsere politische Arbeit zu bewerten und vorauszusehen, inwieweit sie die herrschende Ordnung gefährden könnte. Dafür erhält es der Verfassungsschutz für notwendig, alle möglichen Interna, Diskussionen und Funktionen von Leuten aufzuzeichnen und nachvollziehen zu können. Dabei gibt es einen regen Informationsaustausch zwischen Politbullen und VS und über das gesetzlich erlaubte hinaus auch eine informelle Koordination und enge Zusammenarbeit wenn es um ein gemeinsames Ziel geht, bspw. die Kriminalisierung eines bestimmten Zusammenhanges oder Projektes.

Gedächtnisprotokoll

Ich habe nur eine Person gesehen. Er hat vor meinem Haus auf mich gewartet, als ich gegen 10:40 Uhr aus der Stadt kam. Vorgestellt hat er sich als Mitarbeiter des Verfassungsschutzes und er möchte unbedingt mit mir reden.

Natürlich habe ich das Gespräch sofort abgelehnt. Als er penetrant wurde, bin ich gegangen.

Die haben auf mich gewartet als ich aus der Stadt kam 10.40 Uhr

  • Schwarzer BMW mit Ka Kennzeichen (Das KFZ-Kennzeichen KA steht für Karlsruhe und gehört zum Bundesland Baden-Württemberg.)
  • VS-Scherge: etwa 30 Jahre alt, heller Vollbart, rotes Shirt und braune Kappe

Kein Wortwechsel mit den Handlangern vom System.

Macht jede Art von Anquatschversuchen öffentlich. Merkt euch Details und meldet euch bei uns und vertrauten Kameraden.

Folge unserem Telegramkanal für weitere @Sicherheitshinweise‌‌

Kommentar hinzufügen

Inhalte melden

Beiträge, Kommentare und sonstige Veröffentlichungen in dem SfN Informationsblog werden vor dem Hintergrund der gültigen Gesetzgebung in der BRD überprüft. Sollte dennoch der Verdacht bestehen, dass ein Beitrag gegen Gesetze verstoßen könnte und / oder Beschwerden sonstiger Art vorliegen, wird gebeten, die Redaktion zu kontaktieren, um den bedenklichen Inhalt zu überprüfen bzw. entfernen.


blank